Begründen im Geometrieunterricht

Ausgabe: 63/2019

 

Kinder sind neugierig und wollen wissen, wie bestimmte Aspekte zusammenhängen. Diese Neugier lässt sich gerade im Geometrieunterricht gut nutzen, können die Kinder doch selbst Phänomene erkunden und Vermutungen aufstellen. Zum Erklären und Begründen müssen sie zwar angehalten werden, gerade diese Versprachlichungen sind jedoch besonders fruchtbar auch für das geometrische Lernen.

 

1. – 6. Schuljahr

Begründen? Warum?
Anschauliches Begründen auf verschiedenen Wegenim Geometrieunterricht der Grundschule


1. – 6. Schuljahr

Das ist ein Quadrat, weil …
Lernvoraussetzungen für geometrisches Begründen


1. – 4. Schuljahr

„Jetzt sind wir die Lehrer“
Geometrische Musterfolgen von Kindern für Kinder


1. – 2. Schuljahr

„Das dicke Dreieck darf durch“
Mit den Merkmalen der Logischen Blöcke argumentieren


2. – 4. Schuljahr

Immer links herum!
Mit Spirolateralen das Begründen üben


3. – 4. Schuljahr

„Bei 24 waren es mehr gerade Zahlen!“
Mit Würfeln Quader bauen


3. – 5. Schuljahr

Parkettierungen: Verschoben statt gedreht
Fehler in Parkettierungen finden, selbst erzeugen und begründen


4. – 6. Schuljahr

Digitale 3-D-Modelle
Diskussionen über Konstruktionsprozesse von digitalen 3-D-Modellen herausfordern


3. – 4. Schuljahr

„Weil die Folge so weitergeht“
Begründungsantworten von Kindern einordnen und beurteilen


1. – 6. Schuljahr

„Das sieht man doch!“
Das Begründungsbedürfnis wecken und mit den Kindern sachangemessene Begründungen entwickeln


1. – 6. Schuljahr

Eltern aktiv: Wieso? Weshalb? Warum?


1. – 6. Schuljahr

Mathe spezial: Geometrie im Kopf


1. – 6. Schuljahr

Von uns empfohlen: Bücher, Spiele und mehr