Üben in Strukturen – Entdeckungen ermöglichen

Ausgabe: 53/2017

 

Soll bei den Kindern eine Entdeckerhaltung für mathematische Zusammenhänge aufgebaut werden, muss es auch außerhalb der Einführungsphasen in neue Themen Raum für Entdeckungen geben. Die Entdecker- und Forscher-Metaphern stellen grundlegende und durchgängige Einstellungen zum Fach dar. Es wäre verschenkte Zeit, wenn die Entdeckerhaltung in Übungsphasen nicht benötigt wird und daher wieder verkümmert.

 

1. – 6. Schuljahr

Entdecken beim Üben
Eine durchgängige Entdeckerhaltung durch strukturierte Übungen ermöglichen


1. – 6. Schuljahr

Produktives Üben für alle
Anforderungen und Möglichkeiten im inklusiven Mathematikunterricht


1. – 1. Schuljahr

Zahlenmuster legen, malen und verändern
Das Erfassen von Zahlenbildern gestützt und vernetzt üben


2. – 3. Schuljahr

Abbau des Hunderters
Zahlbeziehungen entdecken bei der Subtraktion im Hunderterraum


1. – 4. Schuljahr

Buchstabensummen in der Hundertertafel
Muster und Strukturen erkennen, nutzen und darüber reden


2. – 4. Schuljahr

Vorwärts und rückwärts
Muster entdecken beim Addieren oder Subtrahieren von Multiplikationsreihen


2. – 2. Schuljahr

So schnell wie die Maus
Ein Operationsverständnis der Multiplikation aufbauen


2. – 4. Schuljahr

Möglichst nahe an 1000
Mit dem Taschenrechner üben


3. – 4. Schuljahr

Wind- und Flügelzahlen
Zusammenhänge an der Mal-Mühle entdecken


4. – 4. Schuljahr

Kennst du MIMI und IRI?
Entdeckungen an verschiedenen Zahlenmustern


4. – 6. Schuljahr

Wozu soll man denn die Reste addieren?
Entdeckungen beim Addieren von Divisionsresten


1. – 6. Schuljahr

Üben in Strukturen
Festigen, vertiefen und vernetzen durch Entdeckungen


1. – 6. Schuljahr

Eltern aktiv: Klasse statt Masse


1. – 6. Schuljahr

mathe spezial: Wie viele Nullen am Ende des Produktes?


1. – 6. Schuljahr

Von uns empfohlen: Bücher, Spiele & mehr